Feuerbestattung mit Bestattungshaus Beil

Beerdigung Feuerbestattung Bestattungshaus BeilNeben der Beerdigung gehört auch die Feuerbestattung zu den traditionellen Bestattungsformen. Sie wird auch Einäscherung oder Kremation genannt. Bei der Einäscherung wird der Leichnam in einem Sarg verbrannt. Die Asche muss dann gemäß Feuerbestattungsgesetz unvermischt, rein und vollständig sein. Für die eindeutige Zuordnung wird vor dem Prozess ein Schamottestein zu dem Sarg gelegt, welcher die Daten des Verstorbenen und eine Nummer trägt. Nach der Kremierung wird die Asche des Verstorbenen in eine sogenannte Aschekapsel gefüllt. Diese dient der Sicherung und erfüllt weniger ästhetische Zwecke. Für eine Trauerfeier wird eine sogenannte Schmuck- oder Überurne verwendet. Diese Urne kann individuell gestaltet und aus verschiedenen Materialien sein. Je nach Art der Beisetzung der Urne, müssen Sie sich an bestimmte Vorgaben hinsichtlich des Materials halten. Bei einer Seebestattung muss sich die Urne beispielsweise innerhalb weniger Stunden auf dem Grund des Meeres auflösen. Die Urne wird daher aus Salz oder Pappmache gefertigt.

Wann erfolgt die Einäscherung?

Eine Einäscherung kann im Regelfall innerhalb von 24 Stunden erfolgen, nachdem zwei Ärzte den Leichnam untersucht haben und eine Feuerbestattung genehmigt haben. Die Asche wird dann in einer Urne auf einem Friedhof beigesetzt oder eine der folgenden alternativen Bestattungsarten gewählt.

Trauerfeier nach der Feuerbestattung

Die Trauerfeier findet häufig ein paar Tage vor der Urnenbestattung statt, damit Angehörige bei einer Aufbahrung angemessen Abschied nehmen können. Eine Trauerfeier kann natürlich auch später mit der Urne erfolgen. In Deutschland ist eine Bestattung an den Friedhofszwang gebunden, was bedeutet, dass Hinterbliebene die Urne nicht nach Hause mitnehmen oder die Asche verstreuen können. Wer die Asche in der Luft vom Heißluftballon aus verstreuen möchte oder in einem Fluss oder See, der muss auf das nahe Ausland ausweichen. 

Gerne beraten wir Sie und übernehmen für Sie die Umsetzung, auch bei der See- und Luftbestattung.

BESTATTUNGEN IN DER PFALZ
SEIT 1890